0371 8448 019 | 0174 1987 188

Arbeiten an heißen Tagen

An heißen Tagen kann es schnell vorkommen, dass es in Arbeitsräumen unerträglich warm wird und die Mitarbeiter unter der Hitze zu leiden haben. Sinkende Leistungsfähigkeit und Arbeitslust, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche bis hin zu einer vermehrten Schweißabgabe und Herz-Kreislaufbelastungen sind oft die Folge.

Welche Maßnahmen können Sie an heißen Sommertagen treffen?

  •  Auswahl der richtigen Kleidung treffen. Sie sind gut beraten, wenn Sie helle, lockere und luftdurchlässige Kleidung tragen
  • Nutzen Sie für ein optimale Durchlüftung und angenehmere Arbeitsbedingungen in den Nachtstunden, bzw. an den frühen Morgenstunden. Stellen Sie ggf. einen Ventilator in Arbeitsräumen auf
  • Trinken Sie, wenn möglich viel Wasser oder leichte Saftschorlen. Verzichten Sie auf koffeinhaltige Softdrinks oder Kaffee, denn sie können dehydrierend auf den Körper wirken
  • Keine schweren und reichhaltigen Mahlzeiten einnehmen, geeignet sind leicht verdauliche Obst- und Gemüsesalate, Kaltschale oder einmal nur eine halbe Portion verlangen
  • Die Arbeitsräume wenn möglich, vor zu starker Sonneneinstrahlung schützen
  • schwere körperliche Arbeit in den heißen Stunden vermeiden bzw. reduzieren und mit kurzen Ruhephasen unterbrechen
  • Nutzen Sie die Gleitzeit, um schwere Arbeiten früh am morgen oder an späten Nachmittagsstunden zu verrichten

Sie sind als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber gut beraten, wenn Sie vorzeitig Maßnahmen treffen, um das Arbeiten an heißen Tagen so gut wie möglich zu gestalten.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Praxis gern zur Verfügung.